Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Vater Wolf ist verehrungswürdig

Nun ist die Prüfung der Tugenden von Vater Wolf durch die Kirche in allen Schritten abgeschlossen

Nun ist die Prüfung der Tugenden von Vater Wolf durch die Kirche in allen Schritten abgeschlossen. Nachdem die neun Theologen im letzten Frühling das Tugendhafte Leben von Niklaus Wolf geprüft und einstimmig bestätigt haben, sind die Bischöfe und die Kardinäle der Seligsprechungskongregation zum gleichen Resultat gekommen. Auf Weihnachten hin hat nun Papst Franziskus dem Diener Gottes, Niklaus Wolf von Rippertschwand, aus der Sicht der Kirche offiziell den heroischen Tugendgrad zugesprochen und ihn als verehrungswürdig erklärt.

Was heisst das? Vater Wolf ist Modell der Kirche für den Glauben. Er ist Vorbild, weil er Glaube, Hoffnung und Liebe, so wie die Kardinalstugenden Weisheit, Gerechtigkeit, Tapferkeit und Mässigung auf hervorragende Art und weise gelebt hat. Er ist nachahmungswürdig in seinem Gebetsleben, der aktiven Nächstenliebe und als Familienvater.

Diese Bestätigung ist der wichtigste Schritt auf dem Weg zur Seligsprechung; denn da geht es um sein Leben und Wirken in seinem Umfeld. Das Wunder, das zur Seligsprechung gehört, will die Weiterführung eines heiligmässigen Lebens im Himmel in der Gemeinschaft der Fürbitter bestätigen. Ein Wunder auf die Fürbitte von Vater Wolf ist in Abklärung.

Wir freuen über diesen Entscheid und hoffen, dass dadurch noch viel mehr Menschen in ihrem Glauben belebt und bestärkt werden.